Lektor

Deutsche Sprache, schwere Sprache?
„Wie wird daß daß denn jetzt geschrieben? Stimmt daß denn, daß es daß daß mit „ß“ nach der Rechtschreibreform gar nicht mehr gibt?“
„Daß gibt’s doch alles gar nicht!“

Auch wenn der ursprüngliche Gedanke der Rechtschreibreform der war, die Orthografie zu vereinfachen, so weiß doch jeder, der selbst mal einen Text verfasst hat, bei dem es auf die korrekte Form angekommen ist, dass dem nicht so ist. Zwar ist das „daß“ weggefallen, aber nur, was die Schreibweise anbelangt. Die Regeln, wann es eingesetzt wird, hingegen nicht. So ist der einzige Unterschied, dass aus „daß“ dass“ wurde.

Eine Vereinfachung stellen wir uns wohl alle anders vor.

In anderen Fällen verhält es sich nicht anders. Der einzige Unterschied: Die Anzahl der Ausnahmen stieg explosionsartig an…

Trotzdem ist die korrekte deutsche Schriftsprache ziemlich einfach und für jeden frei zugänglich. Man kann sie in jedem Buchladen für 21,95 Euro käuflich erwerben. In kräftigem Gelb und vorne steht groß „DUDEN – Die deutsche Rechtschreibung“ drauf.

Einfach nur das Wort nachschlagen, bei dem man sich unsicher ist, schon weiß man, wie es geschrieben wird. Doch bei welchem Wort ist man sich unsicher? „Das Wort da sieht plötzlich auch so komisch aus. Da schaue ich doch auch lieber noch mal nach. Wenn schon, denn schon.“ Und plötzlich ist wieder eine Stunde vergangen. Eine Stunde, die man eigentlich sinnvoller hätte nutzen können. Und wirtschaftlicher.

Wie? Ganz einfach: Kaufen Sie diese Dienstleistung doch einfach bei mir ein. Und nutzen Sie die so gewonnene Zeit, indem Sie Ihrer eigentlichen Arbeit nachgehen. Oder Ihre wenige Freizeit spannender nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.